Mediapulse: Studie zum Konsum von Webradio veröffentlicht

Die erste umfassende Studie von Mediapulse zum Webradiokonsum in der Schweiz zeigt, dass Radio übers Internet erst wenig genutzt wird. Hauptsächlich jüngere Radiohörer verwenden Webradio, meistens um Sender zu hören, die sie sonst nicht empfangen können.

Frei von Sendekonzessionen und Landesgrenzen könne mit Webradiosendern ein potentiell riesiges Publikum erreicht werden. schreibt Mediapulse in einer Mitteilung. Das Angebot im Internet sei entsprechend vielfältig. Doch wie sieht es mit der Nutzung aus? Wird der Radiokonsum damit tatsächlich grenzenlos, mobil und international? Die erste umfassende Studie von Mediapulse zum Webradiokonsum in der Schweiz (520 Interviews in der Deutschschweiz und der Romandie) zeigt, dass Webradio noch keine Konkurrenz zum herkömmlichen Radiokonsum darstellt. Obschon rund jeder fünfte Schweizer gelegentlich Radio übers Internet hört, erreicht live-Webradio lediglich eine Tagesreichweite von 6 Prozent; im Vergleich mit 88 Prozent beim herkömmlichen Radio ist das noch wenig.

55 Prozent der Webradiohörer entscheiden sich für den Empfang über Internet, weil sie den gewünschten Sender sonst nicht empfangen können. Mit 41 Prozent haben die Schweizer Privatradios beim Webradiokonsum den höchsten Marktanteil. 25 Prozent der Webradionutzung entfällt auf die SRG-Sender.


Nutzung unterwegs wenig verbreitet

Deutliche Unterschiede zeigen sich in der Soziodemografie: Je jünger die Personen sind, desto häufiger und länger konsumieren sie Webradio. Die Webradionutzung verhält sich damit gerade gegenteilig zur herkömmlichen Radionutzung, wo ältere Personen häufiger und länger konsumieren. Wenn allerdings alle Nutzungsformen kumuliert werden, verbringen ältere Personen immer noch mehr als doppelt so viel Zeit mit Radiohören.

Webradio wird fast ausschliesslich im Büro (53 Prozent der gesamten Nutzungszeit) und Zuhause (43 Prozent) konsumiert. Mit 4 Prozent ist die Nutzung unterwegs deutlich weniger verbreitet. Entsprechend fällt bisher auch der Konsum via Mobiltelefon eher tief aus: Durchschnittlich konsumieren Webradionutzer nur vier Minuten pro Tag über das Mobiltelefon (im Vergleich zu 50 Minuten via Computer und 12 Minuten via Internetradiogerät).

(Bild: Keystone)
 

Mi 21.12.2011 - 14:23
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.