KPIs im Mobile-Performance-Marketing: Vier Tipps für erfolgreiche App-Kampagnen

Das App-Geschäft boomt. Laut Prognosen werden deutsche Verbraucher 2022 2,7 Milliarden Dollar für Apps ausgeben. Damit Marken und App-Developer möglichst viele aktive und wertvolle Kunden gewinnen, müssen sie die richtigen Ziele und KPIs für ihre Mobile-Performance-Kampagnen definieren. Der Mobile-Advertising-Spezialist WeQ gibt vier Tipps, mit denen dies gelingt.

Grafik zu Punkt 2.

Grundsätzlich gilt: «Im Zusammenspiel aus Advertiser, Agentur, Mobile-Spezialdienstleister und Publisher ist es wichtig, dass jeder dieselben Metriken für eine Kampagne im Auge hat. Abstimmung und Transparenz sind die Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche User-Acquisition-Strategie», erklärt Sven Lubek, Managing Director von WeQ.

 

1. Setzen Sie Prioritäten

Fragen Sie sich, wie Sie Erfolg definieren. Nutzerwachstum, Reichweitensteigerung oder Monetarisierung? Alles auf einmal ist weder realistisch noch sinnvoll. Viele Advertiser scheitern daran, ihre KPIs zu priorisieren. Sie erreichen die besten Ergebnisse, wenn Sie Massnahmen und Budget anhand konkreter, realisierbarer Ziele planen. Für einen maximalen ROI sollten im nächsten Schritt Kampagnen-Botschaften und Taktiken an die Strategie angepasst werden.

 

2. Verschaffen Sie sich einen Überblick

Die Festsetzung von passenden KPIs für Mobile-Performance-Kampagnen ist auch von verschiedenen Parametern der App abhängig. Dazu gehören Kriterien wie Branche, Land, Betriebssystem, Budget, Monetarisierungsmechanismen und Saisonalität. Auch der Lifecycle der App ist ein wichtiges KPI-Kriterium. Es macht beispielsweise einen grossen Unterschied, ob die App gerade gelauncht wurde oder bereits etabliert ist.

 

3. Denken Sie in Ihrem Vertical

Wenn Ihnen Benchmark-Metriken von anderen Apps vorliegen, vergleichen Sie Ihre App nie mit Anwendungen aus einer anderen Branche. Der Grund: Faktoren wie Zielgruppenverhalten, Plattform und Geo-Location beeinflussen die Performance-Metriken. Für Gaming-Apps sind beispielsweise tägliches Engagement und In-App-Käufe relevant. Im Bereich Travel sind die Nutzung der In-App-Suche, Erstbuchungen sowie Wiederkehrer wichtig. Page Views auf Produktdetailseiten und der erste Kauf können für Shopping-Apps wichtige Performance-Indikatoren darstellen.

 

4. Stellen Sie Datenzugang und Transparenz sicher

Beobachten Sie die Mobile-Performance-Kampagne während der gesamten Laufzeit. Analysieren Sie die Kampagnendaten und optimieren Sie Ihre Ergebnisse im Hinblick auf die definierten KPIs. Aber Achtung: Im Zusammenspiel aus Advertiser, Agentur, Mobile-Spezialdienstleister und Publisher werden häufig die zur Auswertung herangezogenen Analyse-Tools miteinander kombiniert oder gegeneinander ausgetauscht, was zu Unklarheiten führt. Alle Beteiligten müssen mit denselben Metriken arbeiten. Weiterhin gilt: Je mehr Post-Install-Daten Sie mit Ihren Partnern teilen, desto besser und schneller können die richtigen App-Nutzer angesprochen und gewonnen werden.

 

Zitierte Studie: AppAnnie, App Economy Forecast 2017-2022, Mai 2018

Mi 07.11.2018 - 20:19

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.