Konsumenten lieben Optionen - insbesondere bei Mobile Coupons

Die Auswahl an Bezugsmöglichkeiten ist neben dem Coupon-Wert für die Akzeptanz von Mobile Coupons entscheidend: Dies ergaben Studienergebnisse der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Mindestens drei Optionen sollten angeboten werden, ungeachtet davon, ob schliesslich der Kauf in einem Webshop oder im stationären Handel abgewickelt wird.

Resultat der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) über die Akzeptanz von Mobile Coupons in der Deutschschweiz: Antworten zu erwünschten Optionen für den Bezug.

Die Nutzer von Mobile Coupons bevorzugen eine grössere Auswahl an Bezugsmöglichkeiten gegenüber einer kleineren. Dies gilt sowohl für ein Szenario, in dem der Coupon online eingelöst wird, wie auch für ein analoges Offline-Szenario, also die Einlösung am physischen Verkaufspunkt. Diese Präferenz ist auch über die verschiedenen Generationen gleich. Konkret ging aus den Untersuchungen klar hervor, dass die Auswahl Kombinationen mit drei Bezugsmöglichkeiten als besser wahrgenommen werden, als diejenigen mit weniger Bezugsmöglichkeiten.

Weiter gaben die meisten Teilnehmer der Online-Umfrage über die Akzeptanz von Mobile-Coupons in der Deutschschweiz an, dass ihnen der Versand von Mobile Coupons per E-Mail am meisten zusagt (61,9 Prozent). Gefolgt von der Anzeige des Mobile Coupons in Form eines Webshop-Codes (48,1 Prozent), Download des Mobile Coupons als PDF (37,8 Prozent), Versand per SMS (35,6 Prozent) und Speicherung in der Wallet-App (32,6 Prozent). Zudem bestätigten 40,7 Prozent aller Befragten, dass sie nach dem Download gerne per E-Mail über ähnliche Coupon-Angebote informiert würden. Dass die Wallet-App am wenigsten genannt wurde, liegt mit grosser Wahrscheinlichkeit daran, dass sie noch nicht sehr häufig genutzt wird und sich viele (potentielle) Nutzer von Mobile Coupons die Benutzerfreundlichkeit der Wallet-App noch nicht bewusst sind. 

 

Online Coupons animieren potenzielle Kunden, von bestimmten Produkten oder Dienstleistungen zu profitieren. Da Mobile Coupons - auf dem Smartphone gespeichert - immer mit dabei sind, werden sie im Gegensatz zu Papier-Gutscheinen nicht zu Hause vergessen. Mobile Coupons sind bequem zu nutzen: Wenn der Smartphone-Nutzer in der Nähe eines Geschäfts ist, von dem er ein Coupon gespeichert hat, erhält er einen Reminder.

 

 

Nutzer aus Überzeugung

Nutzer von Mobile Coupons beurteilen die Nützlichkeit und Benutzerfreundlichkeit dieser Marketingform höher als Konsumenten ohne direkte Erfahrung, wobei rund zwei Drittel aller Befragten bereits Coupons eingelöst haben, wie aus der Studie hervorgeht, die von dem Digital-Marketing-Unternehmen CouponPlus unterstützt wurde. Insgesamt konnte bezüglich Akzeptanz von Mobile Coupons eine leicht positive Tendenz festgestellt werden.

 

Von E-Mail bis Wallet-App

Bei einem Coupon, der offline eingelöst wird, wird folgende Auswahl an Bezugsmöglichkeiten empfohlen: Speicherung des Coupons in der Wallet-App, direkter Download als PDF und Versand des Coupons als E-Mail oder per SMS. Bei einer Online- Einlösung des entsprechenden Coupons ist die Kombination Speichern in der Wallet-App, Webshop-Code anzeigen und Versand per E-Mail oder SMS am vielversprechendsten. Auch wenn eine klare Präferenz von E-Mail und Webshop-Code als Bezugsmöglichkeit festgestellt werden konnte, empfiehlt es sich, eine Auswahl aller untersuchten Optionen, inklusive Wallet-App, anzubieten. Den Bezugsmöglichkeiten, die eine PDF Version des Mobile Coupons beinhalten (PDF-Download und Versand per E-Mail) kommt eine besondere Bedeutung zu, da viele Nutzer Mobile-Coupons gerne ausdrucken.

 

Höhere Rücklaufquoten

Die Studienautoren kommen mit Blick auf bisherige Forschungsergebnisse im Ausland zum Schluss, dass Mobile Coupons als Instrument des digitalen Marketing künftig an Bedeutung gewinnen würden: «Nicht zuletzt deshalb, weil heute mit mobilen Endgeräten ein zeit- und ortsunabhängiger Dialog zwischen Einzelhandelsunternehmen und Konsumenten möglich ist, sind Mobile Coupons ein immer beliebteres Hilfsmittel zur Absatzsteigerung.» Bereits im Jahr 2019 dürften weltweit über eine Milliarde Menschen Mobile Coupons verwenden. Mit einer um bis zu 14 Prozent höheren Rücklaufquote gegenüber Papier-Coupons, sollte dem Durchbruch des digitalen Pendants nichts mehr im Wege stehen, so die Autoren.

 

«Aktuell liegt die Herausforderung auf der Seite der Anbieter darin, die Digitalisierung der Print-Coupons in ihrem Unternehmen zu verankern. Je schneller und besser das einem Unternehmen gelingt, desto grösser ist der zukünftige Wettbewerbsvorteil.»

Urs Schmidig, Geschäftsführer von CouponPlus
 

 

Wichtige Standortdaten

Auch in der Schweiz besteht demnach ein beträchtliches Potential. Wenn jemand Mobile Coupons nicht nutzt, könnte dies daran liegen, dass er sich dem grossen Nutzen dieser Technologie nicht bewusst ist. Eine höhere Akzeptanz von Mobile Coupons könnte speziell durch die Steigerung des wahrgenommenen Nutzens, wie auch der wahrgenommenen Benutzerfreundlichkeit erreicht werden. Die Studienautoren empfehlen sowohl dem Handel wie den involvierten Agenturen, den Kenntnisstand in der Bevölkerung zu Mobile Coupons weiter zu erhöhen. Dies würde die Akzeptanz weiter steigern. Urs Schmidig, Geschäftsführer von CouponPlus und Sponsor der Studie: «Im Mobile Couponing besteht das Potenzial, zukünftig Kunden mit individuellen, situationsspezifischen Rabattgutscheinen zu Kaufhandlungen zu bewegen, die sie ohne einen Coupon womöglich nicht getätigt hätten. Aktuell liegt die Herausforderung auf der Seite der Anbieter jedoch noch darin, die Digitalisierung der Print-Coupons in ihrem Unternehmen zu verankern. Je schneller und besser das einem Unternehmen gelingt, desto grösser ist der zukünftige Wettbewerbsvorteil. Denn ein Wachstum kann auch hier nur noch mit den digitalen Coupons erzielt werden.»

 

 

Über die Studie

«Mobile Coupons in der Deutschschweiz» ist eine Studie zu Akzeptanz und Bezugsprozess von Mobile-Coupons. Daran haben folgende Studentinnen und Studenten der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) mitgearbeitet: Andjela Bulatovic, Yannick Federer, Lea Grob, Ronny Widmer, Seline Zimmermann. Modul: Integrierte Projekte: Vertiefung ‘Fact Based Marketing‘. Projektverantwortlicher: Prof. Frank Hannich; betreut durch David Lucien Kübler. Projektsponsor: CouponPlus, Zürich.

 

Mehr als 500'000 Coupons

Über 500’000 digitale Coupons hat die Firma CouponPlus AG bereits über ihr System in der Schweiz verteilt. Die Idee hinter diesem neuen digitalen Marketingkanal: Die potenziellen Kunden werden online gezielt mit attraktiven Angeboten dazu animiert, von bestimmten Produkten oder Dienstleistungen zu profitieren. Da Mobile Coupons - auf dem Smartphone gespeichert - immer mit dabei sind, werden sie im Gegensatz zu Papier-Gutscheinen nicht zu Hause vergessen. Deswegen weisen sie vergleichsweise sehr hohe Einlösequoten, zuweilen bis über 40 Prozent, auf. Mobile Coupons sind bequem zu nutzen: Wenn der «Aktuell liegt die Herausforderung auf der Seite der Anbieter darin, die Digitalisierung der Print- Coupons in ihrem Unternehmen zu verankern. Je schneller und besser das einem Unternehmen gelingt, desto grösser ist der zukünftige Wettbewerbsvorteil.» Urs Schmidig, Geschäftsführer von CouponPlus Smartphone-Nutzer in der Nähe eines Geschäfts ist, von dem er ein Coupon gespeichert hat, erhält er einen Reminder. Mobile Coupons führen zu Frequenzsteigerung sowohl in Filialen wie auch in Online-Shops und bringen Neukunden.

 

 

Do 25.10.2018 - 11:09
Tags

Kommentare

Spannend, dass diese Opion keinen höheren Wert erreicht hat. Das war mein erster Gedanke. Könnte man die Coupons im Wallet APP speichern, würde ich Solchen einen höheren Wert beimessen.
Da ich für gewöhnlich Coupons, Gutscheine und dergleichen verlege, zu Hause vergesse, oder ablaufen lasse, da ich sie meist nicht in Reichweite habe.

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.