E-Mail-Marketing-Benchmark 2018: Die meisten öffnen Mailings mobil

Knapp 46 Prozent der Mailings wurden im vergangenen Jahr in einem mobilen Client geöffnet, rund 30 Prozent über den Desktop und etwa 24 Prozent via Webmailer. Ausserdem spannend: Die höchsten Öffnungsraten verzeichnen Unternehmen aus Kunst und Kultur.

Laut Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmarks 2018 liegt die Öffnungsrate der untersuchten Mailings im Jahr 2017 bei 28,1 Prozent. Im Branchenvergleich setzten sich Unternehmen aus «Kunst & Kultur» mit 51 Prozent an die Spitze, dicht gefolgt von «Freizeit & Touristik» (41 Prozent) sowie «Unterhaltungselektronik» (39,4 Prozent).

Zudem verdeutlichen die Kennzahlen, dass Mailings an einen kleineren Empfängerkreis durchschnittlich höhere Öffnungsraten aufzeigen als an grosse Verteiler: Während bei einem Versand an einen Verteiler bis 100 Empfänger noch fast die Hälfte der Mailings geöffnet werden (46 Prozent), nimmt die Öffnungsrate bei einem sehr grossen Verteiler (mehr als 100'000 Empfänger) bis auf 18 Prozent ab. Die Ergebnisse sprechen dafür, dass kleinere Verteiler in der Regel besser gepflegt sind und die Inhalte für die Empfänger deutlich relevanter sind. Die Untersuchung der Mailings ergab darüber hinaus eine Klickrate von 3,8 Prozent sowie eine Bouncerate von 0,7 Prozent.

 

Benchmark E-Mail-Marketing 2018 Grafik

 

Mobile Optimierung ist Pflicht

Erstmals enthält der Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmark 2018 eine Analyse der E-Mail-Clients, die beim Lesen der untersuchten Mailings zum Einsatz kamen. Die Ergebnisse zeigen: Knapp 46 Prozent der Mailings wurden in einem mobilen Client geöffnet, rund 30 Prozent über den Desktop und etwa 24 Prozent via Webmailer. Da die Lesegewohnheiten einen bedeutenden Einfluss auf die Gestaltung sowie Optimierung von Mailings haben, unterstreichen diese Kennzahlen die Bedeutung der mobilen Optimierung im E-Mail-Marketing.

 

Benchmark E-Mail-Marketing 2018 Grafik

 

Überdurchschnittliche Performance von Transaktionsmails

E-Mail-Marketinganbieter Inxmail mit dem Benchmark einen Einblick in die Kennzahlen von Transaktionsmails. Dabei handelt es sich um E-Mails, die durch Besucher- und Benutzeraktionen in Online-Shops, Portalen oder anderen Systemen ausgelöst werden und automatisiert über die Lösung Inxmail Commerce versendet werden.

Die Ergebnisse bestätigen die überdurchschnittliche Performance dieser anlassbezogenen One-to-One-Mails im Vergleich zu Newslettern: Die Öffnungsrate von 60,7 Prozent bei Transaktionsmails ist damit mehr als dreimal so hoch wie bei Newslettern. Die Klickrate schneidet mit 14,4 Prozent im Vergleich sogar noch besser ab (Newsletter: 3,6 Prozent). Besonders erfolgreich zeigen sich in diesem Zusammenhang «Artikel-wieder-verfügbar»-Mails mit einer Öffnungsrate von 88,6 Prozent und einer auffallend hohen Klickrate von 68,2 Prozent.

Die Datenbasis des Benchmarks bilden mehrere Millionen anonymisierte E-Mails von über 1000 Inxmail Kunden mit den Zielmärkten Deutschland, Österreich und Schweiz. Untersucht wurden alle E-Mails, die zwischen dem 1. Januar 2017 und dem 31. Dezember 2017 über die E-Mail-Marketinglösungen Inxmail Professional und Inxmail Commerce versendet wurden. Bei den Ergebnissen handelt es sich um den Median der untersuchten Kennzahl. Der gesamte Benchmark kann online als PDF heruntergeladen werden.

Mi 06.06.2018 - 16:23
Thema

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.