Werber Peter Marti mit neuem Buch: Eidechsen-Marketing

Was macht ein Werber, wenn er Aufmerksamkeit erregen will: Er provoziert. In  den 80er- und 90er-Jahren durch seine Aufsehen erregenden Kampagnen  bekannt geworden, meldet sich Peter Marti nun mit einem Buch zu Wort.

(pr) Was macht ein Werber, wenn er Aufmerksamkeit erregen will: Er provoziert. In  den 80er- und 90er-Jahren durch seine Aufsehen erregenden Kampagnen  bekannt geworden, meldet sich Peter Marti nun mit einem Buch zu Wort. Zwar lehnt sich der Titel Eidechsen-Marketing ans Tierreich an, das Werk enthät aber schlüssige Anleitungen und Fallbeispiele aus der Praxis moderner Marketingkommunikation. Die Anwendung seiner Absolute-Return-Methode, so verspricht der Autor, sorge definitiv für einen effizienteren Einsatz der Werbefinanzen.  
Er war in den späten 80er und den 90er-Jahren einer der bekanntesten Werber der Schweizer Kommunikationsszene und erntete viel Beachtung durch sein virtuoses Spiel mit der Balance von Kommunikation und Provokation. Legendär waren beispielsweise seine Kampagnen für Rifle-Jeans oder Hakle-Toilettenpapier. Weniger bekannt ist, dass der Name und die Markenstrategie des Telekomanbieters Sunrise oder die europaweit eingesetzte Maitre-Chocolatier-Strategie von Lindt ebenfalls von Peter Marti stammen.
Zum Jahrtausendwechsel wurde es ruhiger um den Top-Werber. Er verkaufte 1997 seine Anteile an der von ihm aufgebauten Werbeagentur Marti Ogilvy & Mather sowie der Direktmarketingagentur Ogilvy & Mather Direct und widmete sich mit seiner neuen Firma Marti & Partner nur noch Marketing- und Kommunikationsaufgaben für handverlesene Kunden. Nun vernimmt man Peter Marti wieder auf der grossen Bühne. In seinem Buch Eidechsen-Marketing vermittelt er auf spannende Weise sein Wissen an die Leserinnen und Leser – nicht ohne dabei auf unterhaltende Elemente zu verzichten und mit spitzer Feder auf etliche Marketing-Sünden bekannter Unternehmen hinzuweisen.
Dass ein grosser Teil von Werbebudgets sinnlos im Markt verpuffe, lautet die nicht eben brandneue These des Buches – Marti wäre aber nicht Marti, wenn er nicht ein Lösungskonzept lieferte. Mit der Absolute-Return-Methode glaubt der Zürcher Kommunikationsspezialist zwar nicht das Ei des Kolumbus gefunden zu haben – aber zumindest ein Konzept, welches das pro Kunde ausgegebene Werbegeld bei konsequenter Anwendung seiner Strategie wieder einspielt.
 
Grosso modo darf man sicher behaupten, dass die Lektüre des leicht zu lesenden Texts nicht nur der Marketing-Chefetage empfohlen sei. Kunden, Berater, Mediaspezialisten, Kreative; eigentlich alle, die in ihrem Arbeitsalltag auf irgendeine Weise mit Marketingmechanismen in Kontakt kommen oder sich gar im Spannungsfeld Kunde-Agentur bewegen, werden von Eidechsen-Marketing profitieren. Genügend Einsichten und gute Argumente enthält das Buch sicherlich für alle an der Marketing-Kommunikation beteiligten Stellen. Nur schon zahlreiche bewährte Tipps für die Werbe- und Kreativkonzeption sowie die umfangreichen Check-Listen zu Kampagnen- und Agentur-Evaluation lohnen die Anschaffung.
Peter Marti: Eidechsen-Marketing
ISBN 3-280-05180-0
Orell Füssli Verlag
oder bestellbar bei anina.boss@marti-partner.com

Mo 18.08.2008 - 12:12

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.