Kopfball haben wir uns anders vorgestellt: tbd. führt SVV-Kampagne weiter

Auch im neuen Jahr ist Freizeit besser ohne Büro. Das zeigen die neuen Online-Kurzfilme der SVV Kampagne «ausschalten-auftanken».

Das Thema ist aktueller denn je: Für die Arbeit sind wir immer und überall erreichbar. Mails checken, telefonieren, Messages schreiben, Teamchats und mehr gehören schon fast selbstverständlich zu unserer Freizeit. Doch wer das Büro immer bei sich hat, ist abgelenkt und riskiert Unfälle.

Im Rahmen der Kampagne «ausschalten-auftanken» lanciert der Schweizerische Versicherungsverband SVV nun fünf neue Filme zum Thema. Fünf weitere, amüsante Situationen veranschaulichen, wie gefährlich Leute leben, die ihr Büro auch in der Freizeit mit sich herumtragen.

Idee und Konzept stammen von der Agentur tbd., die auch für die Gesamtkampagne verantwortlich zeichnet. Produziert wurden die Filme von stories, Regie führte Pep Bosch.

 

Verantwortlich bei SVV: Heinz Roth (Leiter Unfallversicherung SVV); Philip Strasser (Swiss Life / Arbeitsgruppe Prävention SVV). Verantwortlich bei tbd.: Tom Seinige, Sandro Nicotera, Christian Bobst (Kreation), Susan Bosshard (Beratung), Alexandra Niggeler (Agency Production), Ilonka Galliard (Art Buying), Stories (Filmproduktion), Pep Bosch (Regie), The Front (Website), Ursi Sydler (fachlicher content).

Mo 05.03.2018 - 14:28
Tags
Wirtschaftsgebiet & Region

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.