Snap enttäuscht mit Quartalszahlen - Aktien erneut auf Talfahrt

Der Snapchat-Betreiber Snap hat die Anleger mit seinen Nutzerzahlen enttäuscht. Die Aktien gingen auf Talfahrt.

Der US-Messaging-Dienst teilte am Dienstag nach Börsenschluss zwar mit, dass die Zahl der täglich aktiven Nutzer im ersten Quartal im Vergleich zu den vorherigen drei Monaten um 15 Prozent auf 191 Millionen stieg. Analysten hatten im Schnitt aber mit über 194 Millionen gerechnet.

Der Umsatz wuchs binnen Jahresfrist um 54,1 Prozent auf 230,7 Millionen Dollar. Der Verlust verringerte sich auf 385,8 Millionen Dollar von 2,21 Milliarden Dollar. Die Aktie brach nachbörslich dennoch über zehn Prozent ein.

Snapchat wird vor allem von Menschen unter 30 Jahren genutzt, die es schätzen, dass ihre Nachrichten schnell wieder gelöscht werden. Das Unternehmen nimmt vor allem mit Werbung Geld ein und konkurriert mit Google und Facebook.

Die Snapchat-Aktie brach schon im Februar um acht Prozent – rund 1,7 Milliarden Dollar Börsenwert entsprechend – ein, als Reality-TV-Star Kylie Jenner, eine der einflussreichsten Snapcht-Nutzerinnen, einen Tweet veröffentlichte. Grund war ein Update der App, welches bei vielen Nutzern nicht gut ankam: «Sooo does anyone else not open Snapchat anymore? Or is it just me . . . ugh this is so sad», schrieb die Halbschwester von Kim Kardashian. Analysten gingen davon aus, dass der unmittelbare Einbruch der Snap-Aktie einen direkten Zusammenhang mit der Aussage der Influencerin hatte. (hae/SDA)

 

Mi 02.05.2018 - 08:58
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.