Izzy entert im Januar die Top 10 des Storyclash-Rankings

In den Top 10 des Storyclash-Rankings zählen Izzy, SRF und Blick am Abend im Januar zu den Gewinnern. Das Spitzentrio Swismeme, Energy und 20 Minuten legt ebenfalls beachtlich zu.

45 Prozent legen die Gesamt-Interaktionen im Januar zu. Das liegt aber nicht (nur) daran, dass viele Titel kräftig zugelegt haben. Die Zunahme lässt sich vor allem dadurch erklären, dass viele interaktionsstarke Medien hinzugekommen sind. Swissfeed zum Beispiel bietet «Wissenswertes, Fakten, News, Klischees uvm.» rund um die Schweiz. Und generiert damit besonders auf Instagram viele Interaktionen – Neueinstieg auf Platz 6.

Neu dabei sind auch verschiedene Seiten, die von LikeMag betrieben werden («Zürich die schönste Stadt der Welt», «Die Schweiz, das schönste Land der Welt», «Ein Like für Katzen», «Ein Like für Tiere», «Ein «Gefällt mir» für Tiere»). Laut Storyclash werden sie nicht zu den LikeMag-Interaktionen kumuliert, sondern einzeln ausgewiesen. Grund: Die Seiten treten mit eigenständigen Markennamen, Markenlogo und Branding auf.

Der Aufstieg des Ringier-Jugendportals Izzy geht im Januar ohne Unterbruch weiter. Wie im Vormonat werden fünf Ränge gutgemacht, was Platz 8 und das erstmalige Erscheinen in den Top 10 bedeutet.

SRF fährt mit der breitgefächerten Social-Media-Strategie weiter gut und legt über 45 Prozent zu. Kein anderes Medium ist in der Schweiz so breit aufgestellt, was die verschiedenen Plattformen angeht.

 

Westschweizer reagieren auf geteilte Artikel

Bei den Top Posts, Kategorie «Artikel» zeigt sich wie im Vormonat: Die Westschweizer generieren viele Interaktionen, wenn ihre Medien über die Sozialen Netzwerke Artikel posten. Drei Artikel in den Top 5 gehen auf das Konto von 20minutes.ch. Im Dezember stammten sechs Artikel in den Top 10 aus der Westschweiz (Le Temps, Lematin.ch, 20minutes.ch).

Der Top-Artikel des Monats gelingt aber Blick am Abend – eine britische Studie will aufgezeigt haben, dass BMW-Fahrer asozial sind. Auch bei «Videos & Live Videos» belegt das Medium den ersten Platz: «Herrchen tröstet Labrador nach OP» heisst das Werk, welches auf Facebook im Januar über 70'000 Interaktionen erzeugte.

Die «Bilder»-Kategorie bleibt weiterhin unangetastetes Swissmeme-Land. Wenn es darum geht, durch Bilder (resp. Memes) Interaktion zu erzeugen, macht dem Portal in der Schweiz niemand etwas vor. So schafft es auch im Januar kein anderes Medium in die Top 20 (!).

Das österreichische Start-up Storyclash erfasst die soziale Interaktion mit Medieninhalten. Jeden Monat zeigt das Social News Ranking, welche Medienanbieter wie abgeschnitten haben und welches die Beiträge mit den meisten Interaktionen waren. Die Werbewoche publiziert das Ranking in der Schweiz exklusiv. (hae)

 

Mo 12.02.2018 - 20:04

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.