Mode-Offensive: Galaxus bläst zum Angriff auf Zalando und Amazon

Galaxus geht in die Mode-Offensive und baut das Sortiment weiter aus. Während die Coop-Tochter Siroop den Laden dicht machte, befindet sich der Migros-Onlinehändler Digitec Galaxus weiter im Aufwind.

Durch Kooperationen mit dem deutschen Schuhhändler Surf4shoes und Vögele Shoes breitet sich Galaxus weiter aus: Zum bestehenden Schuhsortiment kommen so 600 Modelle des Schweizer Schuh-Unternehmens und beachtliche 10'000 Schuhe aus Deutschland. Galaxus bietet damit rund 19'000 Paar Schuhe an, wie CEO Florian Teuteberg gegenüber der Schweiz am Wochenende ausführt. Und er lässt durchblicken: In den kommenden Monaten sollen weitere Mode-Anbieter an Galaxus angebunden werden.

Die beiden Schuhhändler verkaufen in eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Galaxus amte als Vermittler und stelle quasi das Schaufenster zur Verfügung, so Teuteberg.

Bis Mitte Jahr soll das Online-Warenhaus zwei Millionen Produkte anbieten – heute sind es 1,6 Millionen.

 

Wettrüsten gegen die Konkurrenz aus dem Ausland

Digitec Galaxus bläst damit zum Angriff auf den Mode-Primus Zalando. Und baut die Stellung in der Schweiz aus, ehe sich der mächtigste Onlinehändler Amazon hierzulande richtig eingenistet hat. Der US-Gigant hat nämlich kürzlich mit der Post einen Vertrag unterschrieben, welcher den Versand von Amazon-Päckchen erleichtern soll.

Die Chancen, dass sich Digitec Galaxus auch in Zukunft gegenüber der mächtigen deutschen, amerikanischen und chinesischen Online-Handel-Konkurrenz behaupten kann, scheinen intakt. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Jahr rund 860 Millionen Franken Umsatz. Laut Branchenkennern soll es zwar noch nicht profitabel sein, aber zumindest ist es in der Schweizer Bevölkerung etabliert und verankert. Ein Vorteil, der etwa Ricardo.ch gegenüber dem US-Auktionsriesen Ebay bis heute geltend machen kann. Ist Ebay etwa in Deutschland die unangefochtene Nummer eins, ist es dem Unternehmen hierzulande nie gelungen, Ricardo.ch vom Thron zu stossen.

 

Deutschland-Expansion und deutsches Logistikzentrum

Spannend bleibt weiter die Frage, wie und ob die Deutschland-Expansion von Galaxus gelingen wird. Diese soll noch 2018 erfolgen. Das Unternehmen betritt dabei einen Markt, in welchem Zalando und vor allem Amazon beherrschende Stellungen einnehmen – und vermutlich nicht auf Konkurrenz aus der Schweiz gewartet haben.

Die Migros-Tochter hat zudem jüngst ein Logistikzentrum im süddeutschen Weil am Rhein in Betrieb genommen. Dieses soll die Zusammenarbeit mit ausländischen Handelspartnern erleichtern und dank einer selbstentwickelten Logistiklösung die Paketlieferung innert 24 Stunden ermöglichen – ohne zusätzliche Zoll- oder MWST-Gebühren. (hae)

So 06.05.2018 - 11:46

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.