Nestlé und Alibaba spannen für E-Commerce in China zusammen

Nestlé und Alibabas Logistiknetwerk Cainiao haben eine neue Inventarisierungslösung entwickelt, die den Bestand von Nestlé auf allen Alibaba-Plattformen in ein gemeinsames Inventar integriert.

Das Schweizer Unternehmen Nestlé hat seine Vertriebsstrategie in China überholt und eine Inventory-Management-Lösung mit Cainiao entwickelt, das sogenannte One Inventory. Cainiao heisst das Logistiknetzwerk des Internetgiganten Alibaba. Innerhalb von 19 Tagen sprang der Prozentsatz der Nestlé-Produkte, die eine Second-Day-Lieferoption anboten, laut Pressemitteilung von 30 auf über 70 Prozent.

Mit der gemeinsam entwickelten «All-in-one»-Inventarisierungslösung wollen Nestlé und Cainiao den Onlineversand in China ankurbeln.

 

Alibaba

 

Da die reale Welt zunehmend mit dem Web verknüpft sei, heisst es in einer Pressemitteilung, müssten sich innovative Unternehmen weltweit mit New Retail befassen und die Online- und Offline-Erfahrungen der Kunden nahtlos miteinander verschmelzen. Bereits im Juni 2017 hat Nestlé einen Vorstoss gewagt, um die Einkaufserfahrungen von Kunden zu verbessern.

Mi 14.02.2018 - 15:20
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.