APG|SGA Interaction testet Blockchain-Anwendung für Smart Cities

Um zukunftsweisende und datengetriebene Business-Modelle zu testen, nimmt APG|SGA an einem Proof of Concept des Blockchain-Startups IOTA teil. Dabei werden im Internet of Things (IoT) Daten aus dem öffentlichen Raum auf einem Datenmarktplatz zur Verfügung gestellt.

APG|SGA Interaction führt einen Testcase im Bereich Smart City durch. Dazu wurden in der gesamten Schweiz zehn Sensoren an Werbeträgern der APG|SGA installiert, um die Werte Temperatur, CO2, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck messen zu können. Die Sensoren sind über das LoRa-Netzwerk der Swisscom mit dem Internet verbunden und liefern regelmässig Daten an den APG|SGA-Server. Ziel ist, diese Daten interessierten Forschungseinrichtungen, Städten oder Gemeinden zur Verfügung zu stellen. In Zusammenarbeit mit dem Blockchain-Startup IOTA wurden die Sensoren an einen Datenmarktplatz angebunden, auf welchem Interessierte die Daten erwerben können. In der Testphase werden die Daten gratis zur Verfügung gestellt. Langfristig sollen diese Sensordaten kommerzialisiert werden. Bei einem erfolgreichen Test will APG|SGA Interaction das Netz an Sensoren weiter ausbauen und Städte und Gemeinden als Technologie-Partner im Bereich Smart City unterstützen.

 

«»
Temperatur, CO2, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck können die Sensoren, welche die APG testweise an zehn Standorten angebracht hat, messen. Die gesammelten Daten werden in der Testphase noch gratis über einen Datenmarktplatz angeboten. Sollte der Versuch zufriedenstellend verlaufen, könnten diese Daten später etwa an Forschungseinrichtungen oder Gemeinden, verkauft werden.

 

APG|SGA ist Teil einer Gruppe von weltweit über zwanzig Unternehmen – darunter Bosch, Deutsche Telekom, Fujitsu und Philips – die zusammen mit IOTA an diesem Proof of Concept arbeiten. IOTA ist eine Non-Profit Organisation mit Sitz in Berlin, deren Ziel es ist, einen Blockchain-Standard im IoT-Bereich zu etablieren. IOTA befindet sich unter den Top 10 der weltweit wertvollsten Kryptowährungen.

Alex Zimmermann, der bei APG|SGA Interaction für die Umsetzung verantwortlich ist, erklärt: «Der IOTA Datenmarktplatz ermöglicht uns in einfacher Form unsere Daten interessierten Drittparteien zur Verfügung zu stellen und diese Daten durch Mikrotransaktionen zu monetarisieren. Zwar ist die Technologie noch neu und die ersten Anwendungen im IoT-Bereich werden erst getestet, doch bin ich überzeugt, dass die zugrundeliegende Technologie grosses Potential aufweist, um Transparenz und Vertrauen beim Handel mit IoT-Daten herzustellen. Im Bereich Smartcity entstehen dadurch für APG|SGA in Zusammenarbeit mit Städten und Gemeinden noch viele weitere interessante Anwendungsmöglichkeiten.»

Mo 29.01.2018 - 15:04
Tags
Thema

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.