IAB lanciert Leitfaden Kampagnenplanung für Werbeauftraggeber

Die Interactive Advertising Bureau (IAB) Switzerland Association, der Branchenverband der Schweizer Digitalwerbung, lanciert zur Mitte des Jahres einen weiteren Leitfaden: Ein umfangreiches Handbuch speziell für Werbeauftraggeber, welches sich dem Thema «Kampagnenplanung» widmet.

«Wir sind stolz auf die Arbeit unserer Fokusgruppen und den Mehrwert, den sie für den Markt generieren», erklärt Roger Baur, Geschäftsführer der IAB. «Wir haben derzeit viele Projekte am Laufen. Der neue Leitfaden Kampagnenplanung und der im Mai veröffentlichte Leitfaden für Native Advertising sind nur ein Teil von mehreren Engagements, die dem Markt weiterhelfen».

 

Leitfaden Kampagnenplanung

Der umfangreiche Leitfaden Kampagnenplanung beschreibt den optimalen Ablauf einer Online Marketingkampagne. Er liefert eine Übersicht aller relevanten Schritte vor, während und nach der Kampagne, die für eine erfolgreiche Realisierung Voraussetzung sind. Mit Checklisten, Hinweisen und Tipps ist der neue Leitfaden ein praktisches Handbuch, welches der Werbeauftraggeber nutzen kann, um seine Kampagne ordentlich zu planen, durchzuführen und zu bewerten.
 
Das Inhaltsverzeichnis kann unten eingesehen werden (oder via PDF hier)

  • IAB Mitglieder können den Leitfaden kostenlos unter contact@iab-switzerland.ch bestellen.
  • Nicht-Mitglieder erhalten den Leitfaden gegen einen Beitrag von 95 Franken. 
  • Als Medienpartner der IAB erhalten Werbewoche-Abonnenten den Leitfaden 10 Prozent günstiger (Bestellung via t.stuckert@werbewoche.ch).

Der Beitrag unterstützt die Umsetzung fachlicher Events für die Branche, wie zum Beispiel dem IAB Talk.

 

 

 

 

Mi 05.07.2017 - 10:41

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.