Neues Einkaufserlebnis in den Filialen von Vögele Shoes dank Richnerstutz und Netvico

Der Aargauer POS-Spezialist Richnerstutz und das in Stuttgart ansässige Technologie-Unternehmen Netvico haben gemeinsam digitale Infopoints für die Schuhhandelskette Vögele Shoes konzipiert und umgesetzt.

Die Infopoints ermöglichen den Kunden ein neuartiges Einkaufserlebnis. Ist das bevorzugte Modell nicht in der gewünschten Grösse und Farbe in der Filiale erhältlich, kann der Kunde den Wunschartikel am Infopoint betrachten und gleich bestellen – in die entsprechende Filiale oder gleich kostenlos nach Hause. Das Gespann Richnerstutz und Netvico entwickelte und installierte die Infopoints, die bereits in zehn Filialen im Einsatz sind. Derzeit werden weitere sechs Verkaufsstellen ausgerüstet, weitere sind geplant. Zusätzlich zu den Infopoints runden klassiche Werbedisplays das moderne Erscheinungsbild der Filialen ab.

 

 

Die neuen Infopoints erlauben eine einfache und schnelle Bestandsabfrage, die einerseits dem Verkaufspersonal die Arbeit erleichtert und andererseits als Verkaufsunterstützung in Kundengesprächen eingesetzt werden kann. Mit den Infopoints haben die Kunden eine deutlich grössere Sortimentsauswahl zur Verfügung. So bietet zum Beispiel seit dem Frühjahr 2017 selbst eine verhältnismässig kleine Filiale wie im Bahnhof Bern, das gesamte Sortiment von über 4‘000 Modellen an.

 

Das gesamte Sortiment zu Füssen

Die Kunden von Vögele Shoes können die Infopoints selbstständig oder mit Unterstützung des Verkaufspersonals nutzen. Ist die gewünschte Grösse, Farbe oder das Modell vor Ort gerade nicht erhältlich, verschafft der Infopoint den Kunden mit wenigen Klicks die Möglichkeit, den passenden Schuh direkt vor Ort, in eine der Vögele Shoes Filialen oder auch gratis nach Hause zu bestellen. Ziel dieser digitalen Transformation ist es, durch die Verknüpfung von Online und Offline eine verlängerte Ladentheke anzubieten und dem Kunden die Vorzüge beider Welten zu ermöglichen.

 

 

 

Einkaufserlebnis auch für Kinder

Auch Kinder profitieren bei der Aufwertung der Filialen von Vögele Shoes. Richnerstutz hat originale TukTuks mit Touchscreens ausgerüstet und diese in den Verkaufsstellen platziert. Während die Eltern am Einkaufen sind, kommen die Kinder in den Genuss von interaktiven Spielen und verkürzen so die oft mühselige Wartezeit. Eine klassische win-win-Situation.

 

 

Auf Basis der Software «PlayEverywhere» wurde eine intuitive Lösung entwickelt, die ein neues Einkaufserlebnis ermöglichen soll. Die bewährte Software erfüllt mit der Anzeige statischer Bilder, Animationen oder Videos über die Anbindung von Drittsystemen bis zu komplexen interaktiven Systemen alle Anforderungen im Bereich Digital Signage und Omnichannel. Pro Verkaufsstelle sind drei bis fünf Infopoints zentral und gut sichtbar in bereits vorhandene Regale integriert. «Der gemeinsame Anspruch in der Entwicklung war es, dass sich die Infopoints optisch optimal in die bestehende Ladeninfrastruktur einbetten und die einheitliche Planung von neuen Niederlassungen unterstützen», sagt Peter Ellensohn von Richnerstutz.

 

Mi 14.06.2017 - 14:24
Thema
Wirtschaftsgebiet & Region

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.