Plattform, App, Magazin: Coop lanciert die Kulinarik-Marke Fooby

Notch Interactive kreiert als Lead-Agentur für Coop die Marke Fooby, die Inspirationsquelle für alle die es lieben, zu kochen, zu essen und zu geniessen. Unic verantwortet die technische Umsetzung und Virtue ist Content-Experte.

Mit dieser neuen Marke will Coop seinen Kunden laut Mitteilung ein schweizweit einzigartiges und ganzheitliches Erlebnis rund ums Thema Food bieten – ganz gemäss dem Claim: «We love Food».

 

Fooby: die neue Welt des Kochens

Die völlig neuartige Servicemarke Fooby verbindet erstmals Food-Services von A bis Z: von der App mit personalisierbarem Kochbuch und How-to-Videos über das Fooby Magazin und Rezeptständer in den Supermärkten bis hin zur interaktiven Website mit automatisierten Einkaufslisten und direkter Bestellfunktion bei Coop@home. So eröffnet Fooby den Kunden eine neue Welt des Kochens ohne Grenzen zwischen Supermarkt, Online und Zuhause.

 

Die Fooby Plattform: Content-Hub für Kulinarik

Das Herzstück der neuen Kulinarik-Marke ist Fooby.ch. Die Plattform bietet Rezept- und How-to-Videos mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Beginner und Kochgenies gleichermassen. Neben diesen Kochhilfen servieren bekannte «Foodies» und Blogger auf der Website ihre neusten Entdeckungen und kulinarischen Erlebnisse in Text, Bild und multimedialen Inhalten.

Im Newsletter und in den Social Media Kanälen – Instagram, Facebook, Pinterest und YouTube – werden die Inhalte auf der Website angepriesen. Damit soll Fooby.ch zum vibrierenden Content-Hub werden, wo «Foodies» Inhalte empfehlen und sammeln.

 

 

 

Das Fooby Magazin: Rezepte und Storys à la Discrétion

Einfache und raffinierte Rezepte, Inspirationen und Geschichten von Menschen, die Essen lieben: All das finden Kunden regelmässig im Fooby Magazin, das mehrmals im Jahr der Coopzeitung beigelegt wird. Ausserdem finden sich im Magazin hilfreiche und weiterführende Inhalte, sowie Hinweise, welche auf die Plattform und das App verweisen. Das Magazin erscheint Mitte März 2017 zum ersten Mal.

 

 

 

Die Fooby-App: die persönliche Koch- und Einkaufshilfe

Auch die Fooby-App bietet zahlreiche Vorteile für ein einfaches, genussvolles Einkaufen und Kochen – im Kochschürzentaschen-Format. Alle Lieblingsrezepte und Tipps lassen sich im persönlichen Kochbuch jederzeit einfach abspeichern. Auch Rezepte aus anderen Kochbüchern und Zeitschriften können die User mit ihrem Smartphone fotografieren – und schon sind sie im elektronischen Fooby Kochbuch erfasst. Damit das Einkaufen besonders leicht fällt, sortiert die App die Zutaten in der Einkaufliste nach den Abteilungen im Supermarkt.

 

Fooby am POS: Inspiration und Wissen

In den Coop Supermärkten finden Kundinnen und Kunden bei den entsprechenden Produkten passende Einkaufs- und Kochhilfen. Die Bildwelt von Fooby soll Lust machen auf frische Zutaten, aufs Kochen, Geniessen und darauf, Fooby.ch zu besuchen. Dazu lassen Food Facts, monatlich wechselnde Rezeptkarten, Blitz-Rezepte am Regal, Infoplakate und Broschüren an der Frischetheke den Kunden die Liebe zum Thema Food spürbar werden.

 

 

Die Marke Fooby ist in Zusammenarbeit mit mehreren Partnern entstanden: Notch Interactive als Lead-Agentur, Virtue als Content-Partner und Unic als Technologie-Partner.

Die Lead-Agentur Notch Interactive verantwortete das Markendesign von Fooby. Weiter kreierte Notch Design und Frontend der Plattform und trug die Hauptverantwortung für Konzeption und Umsetzung des Fooby Magazins. Ein Grossteil der POS-Massnahmen und Werbemittel für die Launch-Kampagne wurde ebenfalls von Notch Interactive umgesetzt.

 

 

 

Unic war zuständig für die technische Umsetzung der leistungsfähigen, skalierbaren Plattform, die auf dem Adobe Experience Manager (AEM) 6.2 basiert und die Coop-Systeme integriert. Eine entsprechende JSON-Schnittstelle ermöglicht den Einsatz mobiler Apps, ein automatisierter Deployment-Prozess reduzierte den Aufwand für Installation sowie Konfiguration der Plattform und dem Kunden werden diverse Interaktionsmöglichkeiten geboten. Um die anspruchsvolle Aufgabe zu meistern, haben die Partner gemeinsam ein agiles Vorgehen gewählt.

Virtue, die Content Campaigning-Agentur von Vice Switzerland, hat für Fooby über 200 verschiedene Inhalte erstellt: Diese reichen von dokumentarischen Video-Berichten aus der Schweizer Foodszene über How-to- und Rezept-Videos bis hin zu kleinteiligen Content-Assets für Social Media und einzelnen Texten für das Fooby-Magazin. Virtue zeichnet weiter für den TVC von Fooby verantwortlich, welcher schweizweit zu sehen ist.

 

 

 

 

Verantwortlich bei Coop: Thomas Schwetje (Gesamtverantwortung). Verantwortlich bei Notch Interactive: Peter van der Touw (Gesamtverantwortung). Verantwortlich bei Unic: Michael Bär (Gesamtverantwortung)
. Verantwortlich bei Virtue: Raffael Leu (Gesamtverantwortung).

 

Mo 13.02.2017 - 15:53

Kommentare

Einzigartig in Idee und Ausführung. Weitreichendes und umfassendes Konzept mit atemberaubende Animation. Gratulation an die Akteure. Für Coop als Schweizer "Food - Leader" in Qualität, Frische und Vielfalt- die Krönung schlechthin!

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.