Schweizer Kurzfilm für Rotary gewinnt One World Award

«Lungie - A True Story» hat im Rahmen des US International Film & Video Festivals in Los Angeles den 2018 One World Award gewonnen.

Der Preis wird jährlich vom International Quorum of Motion Picture Producers (IQ) einem Film verliehen, der das interkulturelle Verständnis und die globale Zusammenarbeit fördert. Rotary Foundation hat «Lungie» in Auftrag gegeben, um das Fundraising für seine internationalen Projekte in den Bereichen Polio, Landminen, Wasser, Bildung und vielen mehr zu unterstützen. 

Der Film erzählt die wahre Geschichte von Lungiswa Nzube, einer jungen Frau, die als Kind innert kurzer Zeit ihre Mutter und Schwester verlor und als Vollwaise in einem südafrikanischen Township aufwuchs. Er zeigt, wie sie es dank Support von Verwandten, Lehrern und der Rotary Foundation schaffte, den Umständen zu trotzen und heute selbst einer neuen Generation von Kinder hilft.

Verantwortliche Agentur ist Walder, Werber, für die Produktion zeichnet Goodlight Film verantwortlich. Regie führte Bernie Forster, das Drehbuch schrieb Forster zusammen mit Alexander Szombath.

 

 

Di 19.06.2018 - 12:00

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.